Wenn du Schmetterlinge lachen hörst, weißt du wie Wolken schmecken
Wenn du Schmetterlinge lachen hörst, weißt du wie Wolken schmecken
" Auch wenn die Tür sich schließt, bin ich nicht so wie du mich siehst, entspringe keiner Phantasie, das verstehst du nie. Ich schreibe nur auf, was im Moment, mit aller Macht nach draußen drängt, den Augenblick bestimmt.
"
Ohne Grund.

Nicht oft. Eher selten.
Doch manchmal bin ich auch traurig.
Fühle die Melancholie ganz zart schwingen.
Mir ist, als käme Traurigkeit aus tiefem Grund.
Ganz ohne Grund.
Sie kommt auf mich zu. Hüllt mich ein.
Singt mir Melodien. Monoton. Tragend.
Ich bin geneigt, mich ihr ganz hinzugeben.
Vielleicht gewinnt sie für kurze Zeit.
Doch ich verliere mich nie
ganz in ihr.
27.8.13 15:44
 
Letzte Einträge: Sehnsucht., Generation Doppelkinn., Liebe Evolution,, Härter als Stahl., 5. Stock.


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen
Gratis bloggen bei
myblog.de